Die Grossen Machte Leopold von Ranke

ISBN: 9781493781164

Published: November 16th 2013

Paperback

48 pages


Description

Die Grossen Machte  by  Leopold von Ranke

Die Grossen Machte by Leopold von Ranke
November 16th 2013 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, talking book, mp3, RTF | 48 pages | ISBN: 9781493781164 | 5.45 Mb

Rankes Aufsatz Die grossen Machte, der zu den Kleinodien unsrer Nationalliteratur gehort, erschien im Jahre 1833 und eroffnete den zweiten Band der von ihm herausgegebenen Historisch-politischen Zeitschrift. Er trat mit dieser Zeitschrift aus derMoreRankes Aufsatz Die grossen Machte, der zu den Kleinodien unsrer Nationalliteratur gehort, erschien im Jahre 1833 und eroffnete den zweiten Band der von ihm herausgegebenen Historisch-politischen Zeitschrift. Er trat mit dieser Zeitschrift aus der Stille der Forschung, in der er bisher gelebt hatte, auf den Kampfesboden der politischen Parteien in Preussen und Deutschland, nicht um sich einem der beiden miteinander ringenden Heerlager anzuschliessen, sondern um beiden einen hohern Punkt zu zeigen, von dem aus die beanspruchte Allgemeingultigkeit und dogmatische Sicherheit der huben und druben aufgestellten Parteiideale verblassen mussten und viel grossere und lebendigere Erscheinungen dem Blicke aufstiegen.

Hie Autoritat, hie Volkssouveranitat, so war nach der Julirevolution der Gegensatz der Meinungen. Alles politische Leben sollte darin aufgehen, sei es den von Gott gewollten, sei es den vom Volke gewollten Staat zu verwirklichen. Im letzten Grunde kampften dabei die alten und die neuen Schichten der Gesellschaft um die Macht im Staate. Aber sie fuhrten diesen realen Kampf mit einer Ideologie, die das Wesen des Staates selbst gefahrdete, schon weil sie den innern sozialen Gegensatzen eine politische Scharfe und geistige Unduldsamkeit gaben, die ihr Zusammenwirken im Dienste des Ganzen unmoglich machten.

Die Extreme geben den Ton an, schrieb Ranke in dem Plane fur die neue Zeitschrift, das eine vielstimmiger als jemals: trotzig auf die Siege, die es erfochten hat, und auf den Beifall der grossen Menge- das andre zwar in heftiger, aber unleugbar schwacher und nur immer aufreizender Oppos



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Grossen Machte":


poznanwkadrze.pl

©2010-2015 | DMCA | Contact us